Daten und Fakten zur GenoMed

Derzeit betreut die GenoMed bundesweit ca. 2500 Praxen und Medizinische Versorgungszentren. Dabei gehören die Ärztegenossenschaften aeneas, GenoGyn-GenoMed Niederbayern sowie die Dudweiler Ärzte GmbH & Co. KG mit ihren Mitgliedern zur Gruppe der betreuten Ärzte.

 

Das Geschäftskapital der Genossenschaft hat sich seit dem 1. Januar 2004 rund verdoppelt und beläuft sich auf etwa 750.000 €. Die Inanspruchnahme der Bezugsrechte lag zuletzt bei über 75 % des Ausgabevolumens. Nach bereits hervorragenden Geschäftsergebnissen, die sich während der letzten sechs Jahre durch neue Ergebnisrekorde auszeichneten, wurde im letzten Geschäftsjahr (2014) eine nochmalige Steigerung des Jahresüberschusses erreicht.

 

Beispielhafte Entwicklung (siehe Grafik links) für ein Mitglied, das im Dezember 2005 mit 125 Geschäftsanteilen à 5 € beigetreten ist und die Bezugsrechte aus der Dividende immer nutzt. Die Dividendenberechtigung besteht ab dem Geschäftsjahr 2006 mit der Ausschüttung im Jahr 2007. Der Geschäftskapitalstand wächst von 625 € zum Beginn 2006 auf 1050 € (+  68 %) im Jahr 2012. Der durchschnittliche Wertzuwachs beträgt voraussichtlich 11,33 % pro Jahr. Beim Ausscheiden aus der Genossenschaft wird das Geschäftskapital nach den Regelungen der Satzung zurückgezahlt.

 

 

Die Entwicklung unserer Dividendenrenditen in den Jahren 2007 - 2012 entnehmen Sie der nebenstehenden Grafik.